Re-flect | Workshops

Über uns

Well…come 21 – Grenzraum von Kunst und Naturwissenschaft steht seit 2001 für die Verbindung dieser Bereiche unter Verwendung von künstlerischen und forschenden Methoden. Das aus der Kunst und Medientheorie heraus entwickelte Forschungsprojekt Well…come 21 gründet von Beginn an auf Untersuchungen der Form und somit darauf beobachtbare Phänomene bzw. unsichtbare Phänomene sichtbar zu machen. Kunst wird dabei als Forschung zur Form verstanden. In diesem interdisziplinären Bildungs- und Erfahrungsansatz steht eine erweiterte Wahrnehmung unseres Selbst und unserer Umwelt im Vordergrund.

Well…come 21 ist ein anerkannt gemeinnütziger Verein aus Berlin, der seit 2001 nichtkommerziell arbeitet. Bis zum Umzug 2009 war Well…come 21 Forschungsprojekt der Hochschule für Bildende Künste in Braunschweig und arbeitet seitdem mit Forschungsmitteln in der Grundlagenforschung und angewandter Praxis. Seit 2004 konnten eine Reihe von technischen Erfindungen und Patenten gemacht werden im Bereich bildgebender Verfahren für biologische Signale, insbesondere Gehirnaktivität.

Aktuelle Projekte:

Bei reflect wird eine besondere Perspektive eingenommen, aus der heraus gleichzeitig auf Kunst, Naturwissenschaft etc. geblickt werden kann. In der Annäherung über die Form haben wir eine Innenperspektive aus den Dingen heraus, die gleichermaßen auf alle Fachgebiete schaut. Weite Perspektiven schaffen Neugier.

Trotz diesem grundlegenden Ansatz gibt es verschiedene Schwerpunkte zwischen den Workshops.
Zur besseren Zuordnung unterteilen wir hier daher trotzdem “klassisch” in folgende Bereiche:

  • Form-Bildung | Erfinden
  • Kunst
  • Naturwissenschaftliche Phänomene
  • Klang | Musik | Brain-Sound
  • Entspannungsmethoden
  • Kommunikation | Philosophieren

Kommentare sind geschlossen