Form

Form

Was meint Form?

    Alles ist bzw. hat eine Form, eine Form von Information, eine Form im Prozess.
  • Form ist die materielle Form, aber auch hörbare Formen, Bilder und bewegte Formen, wie Tanz oder Wolken. Alles hat seine spezielle Form, jede Schwingung, jede Frequenz, jedes Molekül und jeder persönliche Ausdruck. Nicht jede Form können wir direkt sehen, manche fühlen wir als Wärme, sehen sie als Farbe oder werden durch Messtechnik und bildgebende Verfahren dargestellt.
  • Ausdifferenzierte Formen dienen seit jeher als universelle Träger und Ausdruck von Informationen, – wie Zeichen, Sprache, Schrift, Geschichte(n), Bilder und Ikonen, aber auch Bewegungen eindrucksvoll zeigen.
  • Kulturelle, soziale, mediale und ökonomische Formen.
  • Astronomische, evolutive, biologische, neurobiologische, chemische, physikalische etc. Formen.
  • …usw.

In der lebendigen Welt ist alle Form in komplexen Wechselwirkungen verstrickt, so dass die einzelnen Formen zu dynamischen Prozessen werden und (Resonanz-)Muster bilden (z.B. Materie), die wir beobachten.

Was ist mit dem Nichts?: Das Nichts gehört nicht zu “Alles”, es ist nichts (formlos) und daher wirkungslos. Das Nichts kann man völlig vernachlässigen, wenn es wirklich Nichts ist. Wenn es nämlich doch was ist, z.B. sehr kalt oder Gott, ist es eben kein Nichts mehr. Egal was man im Nichts vermutet, z.B. das Potential darin, Quantenvakuum, unsichtbares Licht, eine Raum-Zeit-Matrix, göttlicher Geist oder doch schwarze Materie, – es macht das Nichts zu etwas und eröffnet die Möglichkeit zur Form.)

Anmerkung: Ob Form dabei der Ausdruck von Information ist (wie es meist betrachtet wird) oder die Information Ausdruck der Form, ist erst einmal nicht zu unterscheiden.

    Ist Form = Information ?

Kommentare sind geschlossen